virus-4937553_1920

Corona-Hilfen für Selbständige und Unternehmen

Letzte Aktualisierung: 19.05.2020
(alle Angaben ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten – keine Gewähr für Vollständigkeit – Haftung ausgeschlossen)
Gemeinsam gepflegt mit Clever Gründen und B + B Equity GmbH (Mainz)

Im Internet finden sich im Kontext Corona-Hilfe für Selbständige und Unternehmen zahlreiche Bei­träge, die zum Teil ausgesprochen sinnvoll und vor allem auch gut recherchiert sind. Un­be­schadet dessen empfehlen wir, Informationen grundsätzlich in Primärquellen (wie bspw. bei der KfW oder bei Bürgschaftsbanken) nachzulesen, d.h. Informationen von Sekundärquellen zu Pri­mär­quellen zurück zu verfolgen. Denn nur die Angaben in Primärquellen haben letztendlich einen gewissen Grad an Verbindlichkeit.

Die nachfolgenden Informationen sind bewusst hoch aggregiert gehalten, um Ihnen einen raschen Überblick zu ermöglichen. Weitere Details finden Sie unter den angegebenen Links, wobei ausschließlich auf Primärquellen verwiesen wird.

Wir versenden in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter. In diesem Newsletter gehen wir auf Themen ein, die wir auf dieser Webseite aus Gründen der Kompaktheit nicht oder nur auszugsweise aufgreifen. Sofern Sie diesen Newsletter abonnieren möchten, senden Sie uns bitte eine kurze E-Mail mit dem Stichwort „Bitte Newsletter senden“; falls Sie ein (kostenfreies) Telefonat zwecks Besprechen individueller Anliegen wünschen, nehmen Sie bitte auch „Bitte Anruf“, „Namen“, „PLZ“ (zwecks regionaler Zuordnung) und „Telefonnummer“ auf.

Nach der Darstellung von Aspekten zur betrieblichen Liquidität in Abschnitt 1) und zur privaten Liquidität in Abschnitt 2) finden Sie in Abschnitt 3) Unterstützungsmöglichkeiten, die wir in zahlreichen Fällen kostenfrei anbieten können.

1) Betriebliche Liquidität

a) Betriebsschließung (zwangsverordnet)

b) Mitarbeiter

c) Abgaben und Steuern

    • deutliche Gewinnverluste zu erwarten
      => Herabsetzung von Vorauszahlungen und Steuerstundungen beim zuständigen Finanzamt / Gewerbeamt beantragen 

d) Darlehen

    • KfW – Corona-Hilfe für Unternehmen sowie (für Hamburg) BG Hamburg – Corona-Infos für Unternehmen
    • Bislang „akzeptabler“ geschäftlicher Erfolg und „gute“ Bonität (Schufa, Creditreform, Bürgel etc.) bleiben wie gehabt Grundvoraussetzungen.
    • häufig benötigte Unterlagen
      • Jahresabschlüsse 2017 und 2018
      • BWA mit SuSa 12/2019 und aktuellste BWA mit SuSa aus 2020
      • Kontoauszüge Geschäftskonto der letzten 180 Tage (bei Antragstellung über eine Drittbank)
      • Selbstauskunft
      • Maßnahmen- und Liquiditätsplanung für die nächsten 12 Monate
      • Details erfahren Sie bei Ihrer Bank bzw. entnehmen Sie bitte den nachstehenden Links.
    • Links zu relevanten Webseiten ausgewählter Institute

e) Zuschüsse

2) Private Liquidität

a) ALG I (Agentur für Arbeit)

    • Arbeitsagentur – Arbeitslosengeld I
    • wöchentl. Arbeitszeit < 15 Std. und Restanspruch auf ALG I oder Versicherung gegen Arbeitslosigkeit vorhanden
      => ALG I beantragen
      Hinweis: keine rückwirkende Bewilligung

b) ALG II (Jobcenter)

    • Im Vergleich zu den bisherigen Regelungen sind deutliche Erleichterungen bei der Berücksichtigung der Wohn- und der Vermögensverhältnisse geschaffen worden („Erheblich ist sofort für den Lebensunterhalt verwertbares Vermögen des Antragstellers über 60.000 Euro sowie über 30.000 Euro für jede weitere Person in der Bedarfsgemeinschaft. Beispiele: Girokonten, Sparbücher, Schmuck, Aktien, Lebensversicherungen.“); vgl. Arbeitsagentur – FAQ Corona-Grundsicherung / Arbeitslosengeld II und Anträge zum Download; zu evtl. (individuellen) Ausnahmen vgl. Anlage zum Vermögen (VM) (pdf-Download)
    • Beantragung kann auch bei ALG I-Bezug erfolgen (bspw. weil ALG I nicht aus­­rei­chend ist).
    • Ähnlich wie bei Betriebskostenvorauszahlungen und -abrechnungen wird i.d.R. nach sechs Monaten unter Berücksichtigung tatsächlicher Umsätze und Kosten abgerechnet, was entweder zu Nachzahlungen an Sie oder zu Rückforderungen von Ihnen führt.
    • Arbeitsagentur – Beantragung Arbeitslosengeld II
      => ALG II ggf. vorsorglich (d.h. auch ergänzend zu ALG I) beantragen
      Hinweis: keine rückwirkende Bewilligung (lediglich auf den Ersten des An­­trags­monats)

c) Krankenversicherung und Rentenversicherung

    • wöchentl. Arbeitszeit < 15 Std. => arbeitssuchend melden
      => Neueinstufung bei gesetzl. Krankenversicherung und Rentenversicherung

d) Sozialschutzpaket

3) Unterstützungsmöglichkeiten

a) Konzeptionelle Beratung (kostenfrei) – jetzt Kontakt zu uns aufnehmen

    • Aufgrund einer am 03.04.2020 freigegebenen, neuen Fördermaßnahme, zu deren Durchführung wir zugelassen sind, können wir in zahlreichen Fällen nunmehr kostenfrei konzeptionell beraten.
    • Inhalte einer konzeptionellen Beratung können je nach Kundenwunsch und -bedarf insbesondere eines oder mehrere der folgenden Beratungsfelder sein:
      • Wiederherstellung der Liquidität
      • Umstellung und Digitalisierung geschäftlicher Aktivitäten und Geschäftsprozesse
      • Identifikation neuer / ergänzender Geschäftsfelder
    • Bitte nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf, wenn Sie an einer kostenfreien konzeptionellen Beratung interessiert sind.

b) Zuschüsse

    • Bei der Beantragung von Zuschüssen muss der Liquiditätsengpass quantifiziert werden (subventionsrelevanter Sachverhalt); vgl. auch vorstehenden Punkt „Beratung (kostenfrei)“.
    • Bitte nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf, wenn Sie bei der konkret bezifferten und begründeten Ermittlung Ihres Liquditätsengpasses Unterstützung benötigen.

c) Darlehen

    • Die Antragstellung erfolgt nach aktuellem Stand über die Hausbank. Es sind diverse Unterlagen (siehe oben und Webseiten der Institute) sowie i.d.R. eine Maßnahmen- und Liquiditätsplanung für 12 bzw. 18 Monate einzureichen; vgl. auch vorstehenden Punkt „Beratung (kostenfrei)“. Bitte nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf, wenn Sie Unterstützung bei der Ermittlung der benötigten Darlehenshöhe und der Erstellung der Maßnahmen- und Liquiditätsplanung benötigen.
    • Sofern Sie einen Darlehensantrag nicht bei Ihrer Hausbank stellen können (bspw. weil Sie Ihr Geschäftskonto bei einer Online-Bank führen), dann haben wir eine Alternative mit ca. 250 angeschlossenen Banken für Sie. Bitte nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

d) AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) – kostenfrei

    • bei konkret in Aussicht stehender Normalisierung der Gesamtsituation zwecks Sicherung und Vorbereitung auf die (Wie­der­aufnahme der) Selbständigkeit
    • kostenfreie Kann-Leistung (d.h. kein Rechtsanspruch) der Agentur für Arbeit bzw. der Jobcenter
    • Bitte nehmen Sie zu gegebener Zeit gern Kontakt zu uns auf (ins­be­sondere auch bereits vor einer Beantragung).